Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Einstellungen |
UA-84679295-14
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.

 hsf-quer-web

 ...denn Fitness beginnt im Kopf

fitness-sensofit

Fitness

Ziel: Kräftigung Mobilisation Kondition Balance

Fitnesstraining bringt starke Muskeln, hat jedoch noch weitere und viel wichtigere Vorteile, an die meist keiner denkt. Es reduziert die Wahrscheinlichkeit für Verletzungen, Schmerzen und Krankheiten. Das Training mit Gewichten erhöht zudem langfristig die Knochendichte (Schutz vor Osteoporose). Außerdem regen fitte Muskeln den Stoffwechsel an und können bei Depression helfen. Daher steht die Kräftigung bei uns im Fokus.

Bei einseitigem Ausdauersport wie Radfahren, Nordic Walking, Joggen sind die Belastungsreize im Körper zu gering, um auch Gelenke, Knochen und Faszien zu kräftigen. Bedenke: die Faszien sind auch wichtig für unseres Immunsystems.

Hierzu unsere Frage: wie lange hast Du Freude an Deiner Ausdauer, wenn Dir Gelenk- und/oder Rückenschmerzen den Spaß an der Bewegung verderben?

achtsamkeit

Achtsamkeit

Ziel: Lockerheit - Erkenntnisse u.a. aus Feldenkrais-/Atemtherapie

Was bewegt mich - wie bewege ICH mich? Die Zusammenhänge von Gewohnheit, Verhalten und Bewegung sind nicht immer leicht zu erkennen. Denn Bewegung, z.B. auch all die feinen Bewegungen, die durch Gedanken und Gefühle entstehen, geschehen zu oft automatisch und nicht bewusst. Das führt zu Bewegungsmuster, sogenannter Automatismen, die wiederum Disharmonien der Muskeln nach sich ziehen und dann oftmals für Probleme verantwortlich sind.

Mit den Erkenntnissen von SensoFit wird es erklärbar warum so viele Sportler Gelenk-, Rückenschmerzen und sonstige körperliche Defizite nicht loswerden. Selbiges gilt für die Stagnation der Leistungsfähigkeit.

inner-game

inner game

Ziel: Automatismen erkennen + neue Verhaltensweisen lernen

Einfluss haben hier die Erkenntnisse von T. Gallwey. Er arbeitete in den 70er Jahren als Sportlehrer und wunderte sich, dass Schüler trotz mehrmaliger, korrekter Anweisung überfordert waren. Er erkannte als erster die Synergie der äußeren Empfindung und der inneren Strukturen. In seinen Büchern, sowie als Business Coach zahlreicher Konzerne weist er auf die überragende Bedeutung der Psyche für einen Erfolg im Sport oder im Geschäftsleben hin. 

Das äußere Spiel bezieht sich u.a. auf Technik und die körperliche Fitness. Das innere Spiel umfasst unsere Überzeugungen sowie Denk-/Gefühlsgewohnheiten. Das bewusste Erkennen und Spüren der Zusammenhänge steht bei Inner Game im Fokus. Die Balance aus beidem entscheidet letztendlich über die abrufbare Leistung im Alltag und im Sport über Sieg oder Niederlage.

 

 

 

 

Bei SensoFit® fließen die verschiedenen Trainings- und Lernthemen ineinander.

Unser SensoFit® basiert auf über 40 Jahren Erfahrung und der Eigenschaft "über den Tellerrand zu schauen".

Mit SensoFit® lernst Du mehr und mehr die Leichtigkeit in der Anstrengung. Und diese Erfahrung kannst Du auch auf andere Lebenslagen übertragen.

Beachte: SensoFit® ist unsere eigene Trainingsphilosophie und ist ein geschützter Markenname.

 

> s.a. Leistungen-Personaltraining